Öffentliche Verkehrsmittel London Tickets (Oyster Card) und Infos (2024)

Diese Seite enthält eine Übersicht über die verschieden Verkehrsmittel in London und Informationen über die wichtigsten Tickets für Touristen.

Welche öffentlichen Verkehrsmittel gibt es?

London hat eines der größten öffentlichen Verkehrsnetze von allen Städten weltweit. Das Netz besteht vor allem ausU-Bahnenund Bussen.Straßenbahnen gab es lange Zeit nicht. Seit etwa 20 Jahren gibt es im Süden von London wieder einige moderne Straßenbahnlinien. Weitere Straßenbahnen sind in Planung. Dazu gibt es, ähnlich einer modernen S-Bahn, 6 neue Linien der sogenanntenDLR (Dockland Light Railway) sowie Regionalzüge (London Overground). Die fahrerlosen Züge der DLR verkehren im Osten von London, vor allem in dem gigantischen Neubaugebiet Docklands, dem ehemalige größten Hafen der Welt. Stadtbusse fahren in London praktisch überall hin, ebenso die etwa 11 Linien der Underground (U-Bahn). Die beiden System sind weitgehend voneinander unabhängig. Busse fahren auch in Gegenden von London in die U-Bahn fährt und andersrum.

Öffentliche Verkehrsmittel London Tickets (Oyster Card) und Infos (1)

Unser Tipp: London Pass

Das beste City-Ticket für Touristen. Inklusive sind unter vielen anderem freier Eintritt in den Tower, den London Zoo, Westminster Abbey, Windsor Castle und Wolkenkratzer The Shard. Dazu Stadtrundfahrt mit dem Bus und tolle Bootsfahrt auf der Themse. Insgesamt etwa 85 Attraktionen inklusive! Es gibt den London Pass für 1 Tag oder mehrere Tage (bis 10 Tage). Zahlt sich aus für fast jeden Touristen, der die Sehenswürdigkeiten und die Stadt London besuchen möchte. Unsere Empfehlung für eine Städtereise nach London!

>>>Mehr Infos und Buchung

Welche Fahrkarte ist die beste für mich?

Für den Touristen ist vor allem die LondonOyster Cardinteressant. Es ist eine Plastik-Karte, auf die man Geld aufladen kann. Bei jeder Fahrt mit Bus, Tram, U-Bahn usw. wird ein Betrag automatisch abgebucht. Der Preis richtet sich auch nach den Zonen, die man benutzen möchte. Fast alle Sehenswürdigkeiten in London liegen in den Zonen 1 und 2. Eine Oyster Card bekommt man an jedem Schalter der Londoner Verkehrsbetriebe. Bei Kauf sollte man gleich Geld auf die Karte laden. Eine Oyster Card kostet lediglich 5 Euro Pfand, welches man am Ende der Reise nach London wieder zurückbekommt, falls man die Oyster-Karte zurückgibt. Theoretisch gibt es auch andere Tickets ohne Oyster-Card (Papier-Tickets gegen Cash), diese sind jedoch unglaublich teuer. Man zahlt für eine einfache Fahrt fast 5 Pfund. Mit der Oyster Card kostet eine einfache Fahrt in den Zonen 1 bis 2 nur 2,40 Pfund (Anfang Jahr 2018).

Öffentliche Verkehrsmittel London Tickets (Oyster Card) und Infos (2)

Tagesticket London

Das beste an der Oyster Cardist, dass die Karte automatisch zur Tageskarte wird, wenn man mehrmals an einem Tag fährt. Wenn man zum Beispiel in der Zone 1 und 2 mehr als 6,60 Pfund an einem Tag verfährt, zahlt man nichts mehr zusätzlich.Man sollte immer aufpassen, dass man immer genug Geld auf der Oyster Card hat. Mit der Oyster Card kommt man auch relativ preiswert zumFlughafen Heathrow. Auch zum Flughafen in Gatwicksoll die Oyster Card seit einiger Zeit gelten (Stand der Infos Anfang Jahr 2018).

>>>> Unsere Seite über alle Züge und Busse zu allen großen Londoner Flughäfen

Andere Tickets

Vor allemWochenkarten sind in London für Touristen noch eine Option. Sie kosten je nach Zonen ab etwa 33 Pfund und werden in der Regel auf die Oyster Card geladen. Es gibt in London immer noch an vielen großen Bahnhöfen (auch U-Bahn) Fahrkartenschalter, wo man sich beraten lassen kann. Natürlich sollte man am Schalter Englisch sprechen können. Wochenkarten sind eigentlich 7-Tages-Karten. Man kann diese für jeden Start-Tag kaufen, also zum Beispiel von Donnerstag bis Mittwoch. Für Menschen, die länger in der Hauptstadt von Großbritannien bleiben, gibt es auch Monatskarten und so weiter. Auch einige Fähren auf der Themse kann man mit der Oyster Card benutzen.

Schwarzfahren ist übrigens in London fast unmöglich. Man muss in der U-Bahn sowohl bei Fahrtantritt als auch bei Fahrtende seine Fahrkarte in einen Automaten stecken. Nur bei gültigen Fahrschein öffnet sich der Durchgang. In den Bussen zeigt man beim Einstieg das Ticket dem Fahrer. In der Dockland Light Railway kann man sein Glück beim Schwarzfahren versuchen. Dies lohnt sich jedoch nicht. Die Strafen bei den häufigen Kontrollen für Schwarzfahren in London sind sehr hoch.

Der beliebteste Ausflug mit dem Schiff auf der Themse

Inzwischen macht ein großer Teil der London-Touristen eine Schifffahrt auf der Themse. Natürlich wollen alle die Innenstadt von London vom Schiff aus sehen. Die beliebteste Schiffstour ist somit von Westminster nach Greenwich, also quer durch das Stadtzentrum von London. Sehr häufig gebuchten Tour, man sollte vorher online buchen:

>>>Bei Getyourguide.de gibt es die Tickets für die Schiffe auf der Themse

Die einzelnen Verkehrsmittel

U-Bahn von London (Underground oder Tube)

Öffentliche Verkehrsmittel London Tickets (Oyster Card) und Infos (3)

Die U-Bahn in London heißt offiziell London Underground, die Einheimischen nennen sie jedoch oft einfach „Tube“ (Röhre). Die Londoner U-Bahn ist die größte der Welt. Alle 11 Strecken zusammen haben eine Länge von über 400 km (ohne die 6 Linien der DLR, die extra betrieben wird). Die längste U-Bahn-Linie, die Central Line, ist über 70 km lang. Alleine diese eine Linie hat 200 Millionen Fahrgäste pro Jahr. Manche U-Bahnen sind alt und eng, die neueren Strecken und Züge jedoch hypermodern. Die Londoner U-Bahn ist die älteste der Welt. Der erste unterirdische Zug fuhr 1863 in London (mit einer Dampflok). Derzeit gibt es ungefähr 275 U-Bahn-Stationen in London.

Alle U-Bahn Linien haben eine Farbe und einen Namen. Die Circle Line fährt im Kreis um die Innenstadt (Streckenlänge gut 20 km)- Alle anderen Linien verkehren mehr oder weniger in zwei Richtungen aus dem Zentrum heraus. In Stoßzeiten verkehren die Züge im 2-3-Minuten-Takt, auch in anderen Zeiten sehr häufig. Nachts fährt die U-Bahn nicht, es verkehren aber viele Nachtbusse.Mehr Infos zur Underground

Busse in London

Öffentliche Verkehrsmittel London Tickets (Oyster Card) und Infos (4)

Nach wie vor sind die Busse in London rot und in der Mehrzahl Doppeldecker. Es verkehren unglaublich viele Busse. Oft stauen sich die Busse sogar vor den Haltestellen. Auf den Bussen vorne steht immer die Liniennummer und das Endziel. Die Fahrer sind meist sehr hilfsbereit. Man kann einfach fragen wie man zu seinem Ziel kommt. Seit die Innenstadt von London für Autos mautpflichtig ist, sind die Busse noch beliebter. Vor allem auf Kurzstrecken ist der Bus oft schneller als die U-Bahn. Als Tourist sieht man in den Bussen natürlich viel mehr von London als in der Underground. Es gibt auch Busse, die quer durch London fahren, eine sehr günstige Stadtrundfahrt.

Autobús acuático Murano

Noch kein Hotel in London?

Es gibt mehrere tausend Hotels und andere Unterkünfte in London. Die beste Übersicht gibt es im Jahr 2022 nach unserer Meinung bei dem Buchungsportal Booking.com. Dort haben Sie eine tolle Übersicht über die Mehrzahl der Unterkünfte, die sich optimal filtern und sortieren lassen. Man kann zum Beispiel nach Stadtteile oder Kategorie filtern oder nach dem Preis sortieren. Alles ist einfach und übersichtlich.

Autobús acuático Murano

Straßenbahnen in London

Die London Tramlink ist ein Stadtbahnsystem, das die Vororte im Süden Londons, insbesondere Croydon, mit den umliegenden Gebieten verbindet. Es wurde im Mai 2000 eröffnet und wird von Tram Operations Limited, einer Tochtergesellschaft der FirstGroup, betrieben.

Das Netz besteht aus drei Linien, die eine Strecke von etwa 28 km abdecken und insgesamt 39 Stationen bedienen. Die östliche Linie :

Route 1 (von Elmer’s End nach Croydon) :
Die Strecke verläuft von Elmer’s End im Osten nach Croydon im Westen. Sie hat 14 Stationen und umfasst eine Strecke von etwa 8 km.

Route 2 (Beckenham Junction nach Croydon):
Die Strecke verläuft von Beckenham Junction im Osten nach Croydon im Westen. Sie hat 15 Stationen und eine Länge von etwa 8 km.

Route 3 (von New Addington nach Wimbledon):
Die Strecke verläuft von New Addington im Süden nach Wimbledon im Norden. Sie hat 10 Stationen und deckt eine Strecke von etwa 12 km ab.

Die Straßenbahnen fahren tagsüber alle 10-15 Minuten und nachts alle 30 Minuten. Die erste Straßenbahn verlässt das Terminal gegen 5 Uhr morgens.
13:30 Uhr: Die letzte Straßenbahn fährt gegen 1 Uhr nachts.
30h

Die London Tram ist ein wichtiger Teil des öffentlichen Verkehrssystems in Südlondon und bietet Pendlern und Anwohnern einen schnellen und zuverlässigen Service. Sie ist außerdem eine beliebte Touristenattraktion und bietet eine einzigartige Möglichkeit, die Sehenswürdigkeiten von Croydon und Umgebung zu sehen.

Die Straßenbahnen sind modern, klimatisiert und für Rollstuhlfahrer zugänglich. Sie verfügt über Überwachungskameras und Fahrkartenautomaten und akzeptiert Bargeld, Kreditkarten und Oyster-Karten (die gleiche Karte, die auch in der Londoner U-Bahn verwendet wird). Die Fahrpreise sind zonenbasiert und in das Transport for London (TfL)-Netzwerk integriert, sodass die Fahrgäste ihre Oyster Card für Fahrten zwischen Straßenbahnen, Bussen und Zügen verwenden können.

Seit seiner Eröffnung wurde der London Tramlink mit verschiedenen Herausforderungen konfrontiert, darunter Unfälle mit Straßenbahnen, Verspätungen und Überfüllung. Dennoch bleibt er ein wichtiger Teil des Verkehrssystems in Südlondon und bietet seinen Fahrgästen weiterhin einen schnellen und effizienten Service.

London mit dem Fahrrad

Die gute Alternative ist London mit dem Fahrrad zu erkunden. Man kann in London an vielen Stellen Fahrräder mieten, die meisten Hotels helfen gerne weiter. Toll sind auch organisierte Fahrrad-Trips inklusive Fahrräder durch die Innenstadt und einige Parks. Eine preiswerte Tour, die viele Sehenswürdigkeiten beinhaltet, hat einen besonders guten Ruf: mehr Infos hier.

Rom MetroBus VenedigVienna Pass Online kaufen

Öffentliche Verkehrsmittel London Tickets (Oyster Card) und Infos (2024)
Top Articles
Latest Posts
Article information

Author: Rob Wisoky

Last Updated:

Views: 5892

Rating: 4.8 / 5 (68 voted)

Reviews: 83% of readers found this page helpful

Author information

Name: Rob Wisoky

Birthday: 1994-09-30

Address: 5789 Michel Vista, West Domenic, OR 80464-9452

Phone: +97313824072371

Job: Education Orchestrator

Hobby: Lockpicking, Crocheting, Baton twirling, Video gaming, Jogging, Whittling, Model building

Introduction: My name is Rob Wisoky, I am a smiling, helpful, encouraging, zealous, energetic, faithful, fantastic person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.